NÄHR- UND VITALSTOFFE IM ÜBERBLICK

Alle Nährstoffe für deine Gesundheit

Der Körper braucht Nähr- und Vitalstoffe

 

Nähr- und Vitalstoffe haben im menschlichen Körper viele unterschiedliche Aufgaben. Sie werden generell in Energie-liefernde Nährstoffe wie Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate, sowie in Wirkstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente sowie in Ballaststoffe unterteilt.

Fett als Energielieferant

Der Energielieferant Fett ist essenziell für die Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Der menschliche Körper kann zweifach-ungesättigte Fettsäuren wie z.B. Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren nicht selbst herstellen, diese müssen also über Nahrung oder auch Nahrungsergänzung zugeführt werden. Gelangt zu wenig Fett über die Nahrung in den Organismus, kommt es zu einem Mangel an fettlöslichen Vitamine und Fettsäuren –und kann damit längerfristig zu Organschäden führen.

Doch der Energiebedarf sollte nur zu 30% durch Fett bereitgestellt werden. Fette finden sich vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Butter, Wurst, Käse und Fleisch sowie in pflanzlichen Ölen, Schokolade, Chips oder Nüssen.

 

Die gesunden, ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 stecken vermehrt in Leinöl, Lachsöl, Walnüssen, Leinsamen, Eiern, Wild, Raps, Hülsenfrüchten, Getreide und Sojabohnen Auch fettreiche Fische aus Kaltwassermeeren wie Makrele, Thunfisch und Hering.

Vitamine organisieren den Stoffwechsel

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente erfüllen ganz unterschiedliche Aufgaben im Stoffwechsel. Sie sind am Aufbau und Erhalt des ganzen Organismus beteiligt. Ein Mangel dieser Stoffe führt zu unterschiedlichen Beeinträchtigungen und Erkrankungen des Stoffwechsels.

Energie durch Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten für das Gehirn und die Muskeln, und tragen somit entscheidend zum Erhalt der Körpertemperatur bei. Ein Mangel an Kohlenhydraten ist relativ ungefährlich, da fehlende Kohlenhydrate vom Organismus durch andere Stoffwechselprodukt ersetzt werden können.

Kohlenhydrate werden nur von Pflanzen gebildet und setzen sich aus verschiedenen Zuckerbausteinen zusammen. Sie werden in drei Gruppen unterteilt, in Einfachzucker wie Traubenzucker und Fruchtzucker in Früchten und Honig, in Zweifachzucker wie Haushaltszucker aus Rüben oder Zuckerrohr, Milchzucker und in Mehrfachzucker wie Stärke in Kartoffeln, Mais oder Reis.

 

Ballaststoffe sind gut für die Verdauung

Ballaststoffe sättigen, wirken verdauungsfördernd und lassen den Blutzucker langsamer ansteigen. Zudem helfen sie die Blutfettwerte zu senken und können so Arterienverkalkung vorbeugen. Eine ballaststofffreie Ernährung kann Funktionsstörungen des Verdauungstrakts begünstigen. Besonders Ballaststoffreich sind Hülsenfrüchte, Nüsse, Früchte und Kerne.

Lebenswichtige Proteine

Eiweiße werden zwingend für das menschliche Leben benötigt. Sie sind wesentlich für den Aufbau und Erhalt der Zellen verantwortlich. Der Großteil aller Gewebe und wesentliche Teile des Immunsystems basieren auf Proteinen. Tritt eine Unterversorgung – also ein Eiweißmangel – ein, kann dies schwerwiegende Erkrankungen zur Folge haben.

 

Gutes Eiweiss ist in den meisten Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen, Erbsen, Soja usw., sowie Gemüse/- und Getreidearten vorhanden.

Einen natürlichen Weg, um die Zuführung von wichtigen Nähr- und Vitalstoffen gleichbleibend hoch zu halten, bieten die Aloe-Vera-Produkte von Forever. Aloe-Vera-Getränke und Nahrungsergänzungsmittel versorgen dich optimal mit allen Nähr und Vitalstoffen.