Immunsystem stärken

Grippewelle rollt über Deutschland

Die Grippewelle rollt auch diesen Winter wieder über Deutschland und mit allein 15.000 neuen Grippe-Erkankungen letzte Woche, erreicht sie neue Ausmaße! Jetzt heißt es das Immunsystem zu stärken, und sich vor Grippeviren zu schützen!

Schutz vor GrippeViren

Grippe- und Erkältungsviren werden vor allem über Tröpfchen und verunreinigte Flächen übertragen. Beim Husten oder Niesen schleudert der Erkrankte Viren mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern in die Luft. Diese können über die Schleimhäute in den Körper gelangen oder auf unbelebten Flächen landen.

 

Regelmäßiges Händewaschen und sich nicht ins Gesicht fassen, können die Viren von den Schleimhäuten fernhaften. Desinfiziere Deine Hände mit dem HAND SANITIZER mit Aloe Vera und Honig. Der Sanitizer eliminiert 99 % aller Bakterien und Keime. Die kleine Flasche kannst Du ideal in die Tasche stecken und überall hin mitnehmen!


Stress vermeiden

Vor ungefähr 25 Jahren entstand die neue Wissenschaft der Psychoimmunologie, die sich damit beschäftigt, wie unsere seelische Verfassung Einfluss nimmt auf unsere Immunabwehr. So weiß man zum Beispiel, dass bei Menschen unter seelischer Belastung Wunden schlechter heilen und die Menschen ganz allgemein anfälliger werden für eine Grippe.
 
Nach einer Belastung ist das Immunsystem geschwächt und braucht zwischen 3 und 72 Stunden, um sich wieder zu erholen. Diese Zeitspanne nennt man auch das „Open-Window-Phänomen“. Wichtig ist es daher, nach einer Belastung körperlicher oder seelischer Natur eine Erholungszeit einzuplanen.


Immunsystem stärken

Was kann unser Immunsystem stärken?

• Gesunder Schlaf und Ruhepausen
Wissenschaftler meinen, dass es mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht sein sollten, damit dein Cortisolspiegel niedrig gehalten wird. Zu wenig Schlaf bedeutet hohe Mengen an Cortisol im Körper. Und dieses auch als Stresshormon bekannte Cortisol schwächt dein Immunsystem. Achte also darauf, dass du genügend Schlaf bekommst. Natürlich kannst du mal über die Strenge schlagen, aber im Allgemeinen solltest du regelmäßig und entspannt schlafen.
 
• Bewegung an der frischen Luft
Auch wenn es kalt draußen ist: Zieh dich warm an und genieß die kalte, klare Winterluft. Bewegung kurbelt das Immunsystem an und stärkt deine Abwehrkräfte und beugt Winterdepressionen vor.

• Aloe Vera Gel trinken
Die Enzyme und Mineralien der Aloe Vera sorgen dafür, dass das Immunsystem gestärkt, und die Abwehrkräfte unterstützt werden. Hinzukommen über 200 wichtige Vitaminen und Mineralstoffen. Dieser vitalisierende Mix aus den verschiedenen Inhaltsstoffen kann durch die Einnahme von ALOE VERA GEL auf den menschlichen Körper übertragen werden.  Die vorhandenen Enzyme sorgen auch für eine optimale Verwertung von Zucker, Eiweißen und Fetten aus der Nahrung.


• Probiotische Bakterien nehmen  
Zu 80 Prozent wird das menschliche Immunsystem aus dem Darm gesteuert. Eine Darmsanierung ist daher wichtig, wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät. Zum Aufbau der Darmflora eignen sich Probiotika wie Forever ACTIVE PROBIOTIC. Sie können vor Krankheiten schützen.

 

• Vitamin C
Die Königin der Vitamine rund um die Uhr: Vitamin C, der Garant dafür, dass unsere körpereigene Abwehr funktioniert, kann im Organismus nicht gespeichert werden. Bei FOREVER wird das wertvolle Fitmacher-Vitamin bei ABSORBENT-C in Haferkleie eingebettet, damit es sich zeitverzögert und nach Bedarf im Körper verteilen kann.

 

• Mehr Omega-3-Fettsäuren zu dir nehmen
Omega-3 Fettsäuren gehören zu den essenziellen Fettsäuren, das heißt unser Körper kann sie nicht selber herstellen. Sie sind unter anderem für die Herstellung der körpereigenen Abwehrzellen und die Vermeidung von Entzündungen zuständig.
Sie sind in Leinöl, Chia-Samen, Walnüssen, Lachs und Forellen enthalten. Mit ARCTIC SEA von Forever hast du diese essenzielle Fettsäuren in einer Kapsel. Für Arctic Sea® werden nur hochgereinigte essenzielle Omega-3-Fettsäuren aus Hochseefischen sowie Calamari verwendet. Zusätzlich versetzt mit Zitronen- und Limettenöl für eine frische Note und beste Verdaulichkeit.

• Vitamin D sowie Mineralstoffe wie Zink, Kalzium und Magnesium
Im Winter kann leicht ein Mangel an Vitamin D auftreten, der negative Folgen für das Immunsystem und die Knochen mit sich bringen kann. Vitamin D wird im Sonnenlicht gebildet, weshalb im dunklen Winter und mit abnehmender Sonnenintensität nicht genug Vitamin D gebildet wird. Hier hilft IMMUBLEND mit einem hohen Vitamin C, Zink und Vitamin D Gehalt. Die wohltuend abgerundete Kombination der Nährstoffe spendet Kraft und sorgt für mehr Widerstandsfähigkeit und stärkt so das Immunsystem. 
 

•  Raumtemperatur von 20 Grad und für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit sorgen
Viele Viren, die Erkältungskrankheiten übertragen, lieben es kühl. Die beste Temperatur für die Übertragung von Grippeviren ist 5 Grad Celsius und eine geringe Luftfeuchtigkeit. Da wir uns im Winter die meiste Zeit in geheizten Räumen mit großer Trockenheit aufhalten, herrschen ideale Bedingungen.
 
•  Sauna, Kneipen
Wer regelmäßig in die Sauna geht, kann dadurch sein Immunsystem stärken. Denn Temperaturreize durch Sauna, Kneipp-Kuren oder auch Wechselduschen wirken sich positiv auf die Abwehrkräfte aus.