Komm gesund in die kalte Jahreszeit

Der eine steckt sich sofort an, wenn der Arbeitskollege einen Schnupfen hat, die andere scheint gegen Erkältungen aller Art fast immun zu sein. Fakt ist: Jeder von uns, auch du, bist ständig von Viren und Bakterien umgeben. Dein Körper schützt sich dagegen mit seinem Immunsystem. Fast immer versuchen also die Erreger vergeblich in deinen Körper einzudringen. Denn in den meisten Fällen arbeitet die körpereigene Abwehr sehr effizient. Manchmal braucht die Abwehr aber länger um die Eindringlinge auszuschalten – dann leiden wir an Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Erkältungen bis hin zu Fieber.

 

Wie kann ich mein Immunsystem stärken?

Drei Dinge stärken dein Immunsystem besonders gut: viel Licht, viel Luft und viel Schlaf. Das hört sich super einfach an, ist aber in der Realität nicht immer so leicht umzusetzen. Dein Immunsystem steht auf Vitamin D. Es entsteht mit Hilfe der Sonne und im Tageslicht. Deshalb empfehlen viele Experten die zusätzliche Einnahme von Vitamin D im Winter. Du kannst deinen Körper mit FOREVER CALCIUM® unterstützen. Das Sonnenvitamin D funktioniert hier in etwa wie ein Kompass bei seiner Reise auf dem Weg in die Knochen. Wichtig für deine Vitamin D-Produktion ist es auch, jeden Tag mindestens 30 Minuten an die frische Luft zu gehen, bei Wind und Wetter.

 

Licht und Bewegung sind gut für dein Immunsystem

Strammes Gehen an der frischen Luft hat viel Positives an sich: Es bringt sowohl dein Immunsystem als auch deinen Kreislauf auf Trab und stimmt dich generell positiv. Auch wenn du eigentlich lieber ein Couchpotatoe wärst – ab an die frische Luft! Wer sich mehrmals in der Woche im Freien aufhält, wird erwiesenermaßen seltener krank. Und falls es dich doch erwischt, dann überwindet dein Immunsystem einen Infekt schneller.

 

Viel schlafen und entspannen

Wie viele Stunden schläfst du? Wann fühlst du dich am besten? Wissenschaftler meinen, dass es mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht sein sollten, damit dein Cortisolspiegel niedrig gehalten wird. Zu wenig Schlaf bedeutet hohe Mengen an Cortisol im Körper. Und dieses auch als Stresshormon bekannte Cortisol schwächt dein Immunsystem. Achte also darauf, dass du genügend Schlaf bekommst. Natürlich kannst du mal über die Strenge schlagen, aber im Allgemeinen solltest du regelmäßig und entspannt schlafen.

 

 

Auch eine entspannte Psyche stärkt die Abwehrkräfte. Wenn du in positiver Stimmung bist, schwimmen in deinem Blut mehr Antikörper (Immunglobulin), die gegen Viren und Bakterien ankämpfen.

 

Sei kein Weichei

Als optimaler Schutz vor Erkältungen gelten auch Saunagänge und Wechselduschen. Wenn du die heißen Temperaturen in den Saunen nicht magst, dann dusche doch einfach regelmäßig heiß/kalt im Wechsel. Das sorgt für unterschiedlich starke Durchblutung. Der Körper lernt so, sich an verschiedene Temperaturen anzupassen – perfekt für den Gegensatz von eisiger Kälte im Freien und überhitzten, warmen Räume.

 

Ganz wichtig: Lüfte mehrmals täglich deine Räume, im Büro und Zuhause. Der zehnminütige Frischekick vertreibt die trockene Heizungsluft, der die Schleimhäute austrocknet. Damit sind diese weniger anfällig für Erkältungsviren. Also bitte immer an die Sauerstoffzufuhr denken!

 

Immunbooster aus der Natur

Denke unbedingt an die fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag. Darüber hinaus gibt es Lebensmittel, die voller Energie und Immunpower stecken – das belegen verschiedene Studien.

 

So soll probiotischer Joghurt vor Erkältungen bewahren. Auch haben Untersuchungen die Wirkung des Ballaststoffs Beta-Glukan, der im Hafer vorkommt, bestätigt. Die Fasern wirken demnach antioxidativ und antibakteriell. Auch der Wirkstoff Allicin in Knoblauch verhindere Infekte. Nach einer Knoblauchkur über drei Monate hinweg, sank das Risiko der britischen Probanden um zwei Drittel. Das reichlich vorhandene Selen in Muscheln, Austern, Hummer oder Krebsen – also generell in Schalentieren – lässt weiße Blutzellen vermehrt Zytokine produzieren. Sie sollen vor Gewebeschäden schützen und spülen Grippeviren aus dem Körper. Lachs, Makrele und Hering sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese bremsen Entzündungen und schützen vor Atemwegsinfekten. Fünf Tassen Schwarztee täglich verhalfen Versuchsteilnehmern einer Harvard-Studie zu zehnmal so viel immunstimulierendem Interferon als der Vergleichsgruppe. Zu verdanken ist das der Aminosäure L-Theanin, die auch reichlich in grünem Tee steckt. Und Rindfleisch zum Beispiel enthält besonders viel Zink. Der Mineralstoff leistet einen effektiven Beitrag zur Funktion deines Immunsystems.

 

So unterstützt du dein Immunsystem dauerhaft

Du kannst deinen Vital- und Nährstoffbedarf natürlich auch mit entsprechender Nahrungsergänzung unterstützen. So stellst du sicher, dass dein Körper all das erhält, was er auch wirklich braucht.

 

Der gesündeste Smoothie der Welt ist meiner Meinung nach das FOREVER ALOE VERA GEL™. Mit dem Powerpaket tankst du Energie pur und stärkst dein Immunsystem. Der Kraftdrink sorgt für spürbar mehr Energie – im stressigen Alltag, im Job oder beim Sport. Wertvolle Vital- und Nährstoffe machen dich stark. 

 

 

 

 

Mit FOREVER IMMUBLEND™FOREVER DAILY™ und FOREVER NATURE-MIN® hast du weitere ausgewogene Vitamin- und Minerallieferanten an deiner Seite, durch die du über den Tag alle wichtigen Vitamine bekommst, um gesund zu bleiben und dich richtig gut zu fühlen. Vor allem bei starken Temperaturschwankungen sind Vitamine und Mineralien wichtig, um gegen Viren und Krankheiten geschützt zu sein.

 

 

 

Sinnvolle Nahrungsergänzung ist also kein Ersatz für eine gesunde Ernährung. Sie unterstützt dich einfach dabei, deine Ziele zu erreichen, gesund zu bleiben und allen Herausforderungen gewachsen zu sein. Zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung bekommt dein Körper so alle Vitamine und Mineralstoffe, die er braucht. Alles für ein starkes Immunsystem.