Das Geheimnis der Ballaststoffe

Gesunde ernährung

Spürst du auch manchmal einen aufgeblähten Bauch, hast Verdauungsbeschwerden oder hörst ein kontinuierliches Gluckern im Darm? Dann geht es dir wie vielen Menschen, die sich mitunter fragen: Was ist da in meinem Darm los? Dass es an fehlerhafter Ernährung liegen könnte ist klar – aber was genau musst du ändern, damit du eine gute Verdauung hast? Oftmals liegt die Krux in der ballaststoffarmen Ernährung heutzutage. Ballast klingt im ersten Moment zwar wie etwas, was du lieber vermeiden würdest, wenn es um die Verdauung geht, aber Ballaststoffe sind genau das, was dein Darm braucht.

 

Ballaststoffe sind unverdaulich für den Magen und wandern direkt in den Dickdarm. Dort quellen sie auf und regen die Darmtätigkeit an, eine wahre Wohltat. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt satte 30 Gramm pro Tag – zum Vergleich: In 100 Gramm Dinkel stecken ca. 11 Gramm Ballaststoffe. Ballaststoffreiche Lebensmittel sollten also nicht nur einmal am Tag auf der Speisekarte stehen. Auch die Produkte von Forever können dir helfen, deine tägliche Versorgung mit Ballaststoffen sicherzustellen: Nahrungsergänzung mit Ballaststoffen und vielen wertvollen Vitaminen.

 

Es gibt viele Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind: zum Beispiel Bulgur und Graupern und Hülsenfrüchte: Bohnen, Erbsen, Linsen und Kichererbsen. Und natürlich Obst und Gemüse!

 

Eine gesunde Darmflora beeinflusst den ganzen Körper

Nicht nur die Verdauung profitiert von Ballaststoffen, dein ganzer Körper tut es. Vor allem lösliche Ballaststoffe, wie zum Beispiel in Äpfeln enthalten, spielen eine ganz wesentliche Rolle in ihrer positiven Wirkungsweise. Sind die Fasern nämlich einmal im Darm angekommen, stimulieren sie nicht nur deine Darmmotorik, sondern dienen auch noch als Nahrung für die guten Bakterien im Darm. Diese wiederum bilden dabei kurzzeitige Fettsäuren. Aktuelle Forschungen zeigen, dass diese kurzzeitigen Fettsäuren deine Darmflora positiv beeinflussen und so wiederum deine körpereigene Abwehr fördern. Gesundheitsrisiken wie ein zu hoher Cholesterinspiegel, Diabetes und Autoimmunerkrankungen können dadurch verringert werden. Damit erfüllen der Darm und seine kurzkettigen Fettsäuren eine wichtige Schutzfunktion für den ganzen Körper.

 

So nimmst du ausreichend Ballaststoffe zu dir

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch ausreichend Ballaststoffe. Am ehesten sind diese in Vollkornprodukten zu finden, aber auch in vielen Gemüse- und Obstsorten. Dinkelbrot, Vollkornnudeln & Co sind nicht nur gesünder als ihre Varianten mit Weizen, sondern machen auch noch länger satt.

 

Frühstück mit Ballaststoffen

Der perfekte Start in den Tag ist ein Frühstück mit Haferflocken, Heidelbeeren, getrockneten Feigen und einer Handvoll Mandeln. Dieser Mix versorgt dich mit vielen Vitaminen, Spurenelementen und einer Menge Ballaststoffen. Um sicher zu gehen, hilft dir FOREVER FIBER™ mit der geballten Dosis an Ballaststoffen mit wertvollen Pflanzenfasern deine Versorgung mit Ballaststoffen sicherzustellen. Eine Portion FOREVER FIBER™ enthält 5 g der hochwertigsten Ballaststoffe. Alternativ dazu bietet FOREVER LEAN™ ebenfalls Faserstoffe aus der Kaktusfeige und unterstützt deine gesunde Ernährung. Kombiniert mit Proteinen aus der Kidneybohne sowie dem wichtigen Spurenelement Chrom gleicht FOREVER LEAN™ deinen Zuckerhaushalt aus und hilft Fette zu binden. Besonders gut geeignet vor sportliche Menschen, die auf eine gesunde Ernährung achten.

Nutze das Geheimnis der Ballaststoffe für deine Gesundheit und baue diese regelmäßig in deine Ernährung ein. So bleibst du fit, gesund und schlank!